Wie konnte eine Bank das digitale Potenzial seiner Filialen für den Versicherungsvertrieb ausschöpfen?
RIFE , Fallstudie , Digital

Über den Kunden

Unser Kunde ist eines der größten Finanzinstitute der Welt und einer der führenden Anbieter von Verbraucherkrediten in Polen. Das Unternehmen ist vor allem dafür bekannt, dass es den Markt für Verbraucherkredite dominiert und eine außergewöhnlich starke Position bei Raten- und Autokrediten einnimmt. Die Bank betreut über 2 Millionen Kunden in Polen. Sie verfügt über 300 Filialen und ist über Tausende von Vertriebspartnern, Call-Centern und im Internet tätig.

Projektziel

Auch wenn die Motive der Kunden für die Aufnahme eines Kredits unterschiedlich sein können – vom Kauf eines Laptops für das Studium bis zur Finanzierung eines Urlaubs – bleibt das Anliegen der Mehrheit der Kunden in der Regel immer gleich: „Besteht das Risiko, dass ich in Zukunft nicht in der Lage sein werde, meine Schulden zu bezahlen?“

Durch Kundengespräche kennt die Bank die Bedenken und größten Risiken der Kunden. Deshalb hat sich die Bank entschieden, ihr Versicherungsangebot zu erweitern, um einen umfassenden Schutz für Kreditnehmer zu bieten. Die Bank beschloss, ein eigenständiges Versicherungsproduktportfolio zu entwickeln, um neue Einnahmequellen zu erschließen.

Eine der zentralen geschäftlichen Vorstellungen war der Versicherungsvertrieb über das breite Filialnetz der Bank. Da das Angebot bereits eine komplexe Palette von Bankprodukten umfasste, musste der Verkaufsprozess sowohl für die Kunden als auch für das Verkaufspersonal der Bank schnell und einfach sein.

Um dieses Ziel zu erreichen, entschied sich unser Kunde für die Implementierung einer digitalen Plattform, die benutzerfreundlich ist und einen hohen Automatisierungsgrad zur Unterstützung des Vertriebsprozesses bietet. Darüber hinaus ging es darum, eine konfigurierbare Plattform mit niedrigem Programmieraufwand zu implementieren, die keinen erheblichen Einsatz der knappen internen IT-Ressourcen erfordert.

Welche Lösung wurde implementiert

Sollers Consulting hat gemeinsam mit der Bank RIFE implementiert – eine digitale Omnichannel-Plattform, die eine nahtlose digitale Customer Journey ermöglicht.

Die auf RIFE basierende Plattform nutzt Robo-Advisory, um automatisch ein gebündeltes Angebot von verschiedenen Anbietern bereitzustellen.

Die Mitarbeiter der Bank verfolgten die Vision eines umfassenden Versicherungsschutzes für ihre Kunden. Doch wie lässt sich diese Vision umsetzen, wenn das Versicherungsgeschäft ein zweitrangiger Geschäftszweig ist und sich die IT-Projekte auf die Entwicklung von Kernbankprodukten konzentrieren?

Das Projekt war zu 100 % agil und ermöglichte unserem Kunden eine kontinuierliche Ergebniskontrolle. Es war das erste erfolgreiche agile Projekt in der Bankgeschichte. Die Einbeziehung der Mitarbeiter des Kunden und eine durchdachte, agile Prototypentwicklung waren ausschlaggebend für eine einfache und leistungsstarke Schnittstelle auf Basis einer Empfehlungs-Engine, die den Verkauf von Versicherungspaketen in kürzester Zeit, mit Unterstützung einer Analyse der Kundenbedürfnisse, ermöglichte.

Die Bank erhielt damit eine unabhängige Plattform, die den Vertrieb, die Betreuung und die Verwaltung von Versicherungsprodukten unterstützt. Die Einführung neuer Produkte ist fortan einfacher, schneller und kostengünstiger, wodurch das Angebot noch weiter ausgebaut werden kann.

Schnelle und gewinnbringende Implementierung

  1. Vier Monate bis zum Go-Live, wodurch der Vertrieb schnell anlaufen kann

  2. Vollständig automatisierte Angebotspersonalisierung. Robo-Beratung: automatisierte Empfehlung der optimalen aus über 50 Varianten.

  3. Anstieg der Zahl von verkauften Policen und des Anteils der Kunden, die mehr als eine Police abgeschlossen haben

Weitere Fallstudien