Smarte Schadenbearbeitung
Sollers , Case study, Fallstudie , Digital, Innovationen, Innovations

Über den Kunden

Unser Kunde ist ein polnisches Unternehmen, welches sich auf die Entwicklung und Umsetzung innovativer Versicherungsprogramme und -dienste für mobile Engeräte sowie auf das Leasing solcher Geräte spezialisiert hat. Das Unternehmen betreut mehr als 3 Millionen Kunden in 7 europäischen Ländern.

 

Was war das Ziel des Projektes

Sollers Consulting und das Unternehmen vereinbarten, gemeinsam an einer innovativen Lösung zu arbeiten, mit der unser Kunde den Schadenbearbeitungsprozess optimieren konnte.

Der grundlegende Tätigkeitsbereich von unserem Kunden konzentriert sich auf eine schnelle und effiziente Lieferung des reparierten mobilen Engeräts (ein Smartphone, ein Tablet, ein Laptop) an den Endkunden. Hauptziele des gemeinsamen Vorhabens waren die Verbesserung der Qualität des Kundendienstes, die Steigerung der Kosteneffizienz des Schadenbearbeitungsprozesses und die schnellere Bereitstellung der Dienstleistungen.

 

Welche Lösung wurde umgesetzt

Im Rahmen des Projekts wurde ein Kernsystem für die Schadenbearbeitung implementiert. Von zentraler Bedeutung war die Integration des Systems mit externen Schnittstellen, die für Teile der Prozesse verantwortlich sind. Durch einen effizienten und synchronisierten Informationsaustausch konnte der Prozess verkürzt und gleichzeitig die Kunden zum Stand der Reparatur der Geräte informiert werden.

Wir stellten dem Unternehmen eine Reihe von Kommunikationskanälen zur Verfügung – E-Mail, Textnachrichten, eine Vorschau des Antragsstatus auf dem Kundenportal. Zudem stellten wir sicher, dass die Informationen und der Kundendienst über alle Kommunikationskanäle konsistent und einheitlich waren.

Bei der Betrachtung der Anzahl der bearbeiteten Anträge, wurden die vorhandenen historischen Daten verwendet, um die Effizienz und Automatisierung der Prozesse zu steigern. Auf der Grundlage dieser Daten war es möglich, einige Schritte zu automatisieren und die Dunkelverarbeitung zu maximieren.

Darüber hinaus wurde eine Segmentierung der Schadensfälle entworfen – meist, um deren Komplexität oder die notwendige Durchführung zusätzlicher Schritte, die Einbindung von Mitarbeitern oder anderer Akteure zu berücksichtigen.

Da wir für mehrere Partner Schadenbearbeitungsdienste bereitstellen, haben wir uns im Projektverlauf darauf konzentriert, dass die Lösung flexibel ist. Es wurde ein Mechanismus eingeführt, der die schnelle Implementierung neuer Produkte ermöglichte.

Die Lösung, die von Sollers Consulting in Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickelt wurde, ist eine attraktive Marktneuheit. Mit der Lösung wurde eine Lücke bei Systemen zur Unterstützung der Schadenbearbeitung von elektronischen Kleingeräten geschlossen. Kombiniert mit dem einzigartigen „Know-how“ des Kunden – in Bezug auf innovative Versicherungsprogramme und Dienstleistungen für mobile Geräte – ist es eine Lösung, die den Kunden die Garantie gibt, sich nicht um die Reparatur ihrer Geräte kümmern zu müssen.

Weitere Fallstudien