Wie einer der führenden Versicherer Skandinaviens die Code-Qualität in einem Großprojekt sicherstellt
Sollers , Fallstudie , Digital, Innovationen

Über den Kunden

Bei dem Versicherer handelt es sich um den zweitgrößten Anbieter für Schadenversicherungen in Skandinavien.

 

Ziel des Projekts

Schon bei Beginn des Projektes waren Sollers Consulting und der Versicherer zuversichtlich für die Zusammenarbeit, denn beide haben viele Gemeinsamkeiten. Unser Ziel war es, ein verlässlicher Digitalisierungspartner zu sein.

Im Zuge der Implementierung von Guidewire ClaimCenter wollte das Unternehmen sicherstellen, dass der von den Software-Entwicklern erstellte Code höchstmöglicher Qualität entspricht. Sollers Consulting erwies sich als guter Partner für die Qualitätssicherung, da das Unternehmen über umfangreiche Erfahrungen bei der Implementierung von großen Guidewire-Projekten verfügt und seine Projekte schnell und mit hoher Qualität zum Abschluss bringt.

Das Ziel des Projekts war die Durchführung eines Code-Audits für Guidewire ClaimCenter, das derzeit von Tryg implementiert wird. Das Audit bestand aus zwei Hauptbereichen:

  1. Automatisierter Code-Review durch GoQu – ein von Sollers Consulting entwickeltes Tool zur automatisierten Code-Analyse von Guidewire-Centern
  2. Fachliches Code-Review ausgewählter ClaimCenter-Funktionalitäten durch erfahrene Guidewire-Architekten von Sollers Consulting

 

Welche Ergebnisse hatte das Projekt?

Wir haben für unseren Kunde ein umfassendes Code-Quality-Audit durchgeführt. Alle Schlussfolgerungen und Empfehlungen wurden in einem umfassenden Bericht präsentiert, der u.a. aus den folgenden Punkten bestand:

  • Übersicht über die Anzahl der Code-Fehler: Art, Schwere und technische Ursachen
  • Vergleich der erhobenen Kennzahlen mit dem Durchschnitt des Versicherungsmarkts
  • Umfang der Individualisierung und OOTB-Modifikation
  • Überprüfung der Änderungen der Code-Qualität im Zeitablauf
  • Definition einer Trend- und einer der Code-Qualitäts-Prognose für die kommenden Projektphasen
  • die auf suboptimale technische Lösungen und schlechte Code-Praktiken hinweisen
  • die Empfehlungen geben, wie die OOTB-Lösung am besten genutzt werden und wie die Code-Überprüfung und die Code-Qualität im Ergebnis verbessert werden können.

Die von Sollers formulierten Empfehlungen in diesem Bericht waren Grundlage für die Umsetzung der von dem Versicherer im Rahmen des Projekts durchgeführten Verbesserungsmaßnahmen.

Weitere Fallstudien